Mittwoch

Vortragsmitschnitt "Höhere Mächte, Unterwerfung und Emanzipation" verfügbar!

Am 17. November hatten wir Lothar Galow-Bergemann zu Gast, der zum Thema "Höhere Mächte, Unterwerfung und Emanzipation" referierte.
Den gleichen Vortrag hat er kurze Zeit später in Gießen gehalten, den wir Euch sehr gerne zur Verfügung stellen wollen.

Zu finden ist knapp 71-minütige Vortrag auf emafrie.de: http://emafrie.de/audio-hoehere-maechte-unterwerfung-und-emanzipation/
Um Interesse zu wecken, verlinken wir den Erläuterungstext:
Der Glaube an das Walten höherer Mächte will auch nach drei Jahrhunderten Aufklärung nicht vergehen. In Krisenzeiten, wo Unsicherheit und Zukunftsängste um sich greifen, hat er erst recht Konjunktur. Religion und Religiosität erlangen ungeahntes gesellschaftliches Gewicht. Das gilt nicht nur, aber vor allem für den Islam und die Kontroverse um ihn. Doch ob sich Menschen den eingebildeten Mächtigen angst- und lustvoll unterwerfen, wie es vorzugsweise dem lieben Gott und seinen diversen Spielarten widerfährt oder ob sie sich ihnen als den imaginierten „Herrschern des Geldes“ in rebellischem Gestus entgegenstellen – die wirkliche „höhere Macht“, die ihr Leben beherrscht, durchschauen sie solange nicht, wie ihnen die Zwänge der Kapitalverwertung „natürlich“ und unhinterfragbar scheinen.

Lothar Galow-Bergemann schreibt u.a. für konkret, Jungle World und emafrie.de

Freitag

Winterpause 22.12. - 03.01.2018

Vom 22. Dezember bis einschließlich dem 3. Januar hat die Ganze Bäckerei geschlossen.
Der erste Vereinsabend für Mitglieder und Interessierte ist am 04.01.2018; Plenum ab 18 Uhr, Sokü ab ca. 20 Uhr.

Genießt ein paar ruhige Tage und umgebt Euch mit netten Menschen. Wir sehen uns nächstes Jahr wieder: Same shit, different year!

Demo: "Gegen Abschiebungen nach Afghanistan"

Nach längerer Unterbrechung wurde letzte Woche wieder 20 Geflüchtete nach Afghanistan abgeschoben. Die verklausulierte "Rückführung von Menschen ohne Bleibeperspektive" ist oft nichts anderes als dass Menschen, die aus nachvollziehbaren Gründen geflohen sind, gewaltsam aus Ihrer Umgebung gerissen und gegen Ihren Willen und oft ohne Perspektive in instabilen Länder am Flughafen vor dem Nichts stehen. Dass der geschäftsführende Bundesinnenminister de Maizière "dankenswerterweise"
nur Straftäter abschiebt, ist ein Versuch die Diskussion und die Unterstützernetzwerke von Geflüchteten zu spalten, denn wer würde sich schon mit Straftätern solidarieren. Aus rechtsstaatlicher und humaner Perspektive ist es jedoch unerheblich, ob Straftäter oder nicht-Straftäter abgeschoben werden: Kein Mensch sollte zusätzlich zur Strafe noch in Länder geschoben werden, in denen Gewalt zum Alltag geghört und für jede*n ein hohes Risiko besteht selbst Opfer von bewaffneten Auseinandersetzungen zu werden.
Auch abseits von Abschiebung nach Afghanistan, wird in viele Länder, die zu den sog. sicheren Herkunftsstaaten gehören, abgeschoben. Die Situation der Sinti und Roma ist in vielen Länder Südosteuropas von systematischer Ausgrenzung und Rassismus geprägt und viele leben oft nur in selbstgebauten Hütten ohne Sanitäreinrichtungen, ohne Strom und in bitterer Armut. Nach wie vor finden Abschiebung in den Kosovo und nach Mazedonien statt; Auch die Rolle der Augsburger Ausländerbehörde muss hierbei benannt werden, die mit obsessivem Eifer Abschiebebescheide kurz vor vereinbarten Behördenterminen vollstrekt, die beste Chancen hätten, eine weitere Duldung oder einen dauerhaften Aufenthaltstitel zu erwirken. Doch die Termine konnten die Betroffenen nicht wahrnehmen, da Sie in Ländern abgeschoben wurden und dort vor dem existenziellen Nichts stehen.

Es gibt keine gerechten oder berechtigten Abschiebungen. Daher teilen wir den Aufruf des Augsburger Flüchtlingsrats und rufen dazu auf sich den Protesten gegen Abschiebungen anzuschließen!
"Abschiebung ist Folter, Abschiebung ist Mord, Bleiberecht für Alle, Jetzt, Sofort!"


Kommt am Samstag den 16.12. zur Kundgebung des Augsburger Flüchtlingsrats von 11 bis 13 Uhr zum Königsplatz. Seid laut und solidarisch mit Euren Mitmenschen!

Dienstag

Donnerstag, 07.12. geschlossen!

Rel. kurzfristig haben wir uns entschieden die Bäckerei am Donnerstag den 07.12.2017 nicht zu öffnen.
Nächste Gelegenheit für Vokü und Vereinsabend für Mitglieder und Interessierte am 14. Dezember, dann wie gewohnt ab 20 Uhr.

Mittwoch

Vereinsabend und SoKü am 23.11.

Aufgepasst! Morgen ist natürlich wie immer Vereinsabend für Mitglieder und Interessierte, aber außerdem kocht das Antifaschistische Küchenkollektiv Edelweiß 
Beluga-Berglinsen-Eintopf. Das dürft ihr euch nicht entgehen lassen. Wir freuen uns auf euch - ohne Mampf kein Kampf!

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Dienstag

LEERSTELLEN: Höhere Mächte, Unterwerfung und Emanzipation

Am Freitag, 17.November 2017, ab 19:30 Uhr findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe LEERSTELLEN ein
Vortrag und Diskussion mit Lothar Galow-Bergemann zur Aktualität von Religionskritik in Zeit der Krise statt - das Ganze natürlich wie immer in der Ganzen Bäckerei.

Der Glaube an das Walten höherer Mächte will auch nach drei Jahrhunderten Aufklärung nicht vergehen. In Krisenzeiten, wo Unsicherheit und Zukunftsängste um sich greifen, hat er erst recht Konjunktur. Religion und Religiosität erlangen ungeahntes gesellschaftliches Gewicht. Das gilt nicht nur, aber vor allem für den Islam und die Kontroverse um ihn. Doch ob sich Menschen den eingebildeten Mächtigen angst-und lustvoll unterwerfen, wie es vorzugsweise dem lieben Gott und seinen diversen Spielarten widerfährt oder ob sie sich ihnen als den imaginierten „Herrschern des Geldes“ in rebellischem Gestus entgegenstellen -die wirkliche „höhere Macht“, die ihr Leben beherrscht, durchschauen sie solange nicht, wie ihnen die Zwänge der Kapitalverwertung „natürlich“ und unhinterfragbar scheinen.

Lothar Galow-Bergemann schreibt u.a. für konkret,Jungle World und www.emafrie.de

Kommt zahlreich und hört euch diesen spannenden Vortrag an!

LEERSTELLEN: Entschwörungstheorie - Niemand regiert die Welt

Diesen Samstag, 21. Oktober 2017 um 18:30 Uhr, findet ein weiterer Vortrag der Veranstaltungsreihe LEERSTELLEN in der Ganzen Bäckerei statt. Das Thema lautet: "Entschwörungstheorie - Niemand regiert die Welt.

Entschwörungstheorie” ist ein ironisches Label. Ziel ist nicht die einheitliche Feldtheorie zur Widerlegung sämtlicher Ver­schwörungstheorien. Vielmehr geht es darum, das Thema für eine kritische Diskussion überhaupt zugänglich zu machen und die dafür wichtigen Fragen aufzuwerfen.
In Abwendung von der häufigen, oft auch ausschließlichen Konzentration auf Einordnung, Verurteilung und Pathologi­sierung soll es um Gemeinsamkeiten der “Verschwörungs­theorien” mit anderen Formen von Ideologie gehen, um im Anschluß daran um den spezifischen Inhalt der “Verschwö­rungstheorien” und dessen Rolle als Kitt für ideologische Er­zählungen herauszuarbeiten. Der Referent dieses Vortrages ist Daniel Kulla.

Wir freuen uns auf euch!

Soliparty Halloween-Special 31.10 ab 21 Uhr

Halloween steht vor der Tür, doch angesichts des Ergebnisses der aktuellen Bundestagswahl – wie wohl niemandem entgangen ist, ging die AfD als drittstärkste Kraft hervor – wird es in Kaltland wohl auch nach dem 31. Oktober gruselig bleiben.
Aber es gibt einen Weg, wie wir alle zusammen diesen Fluch brechen können – nämlich durch unsere Solidarität! Deshalb veranstalten wir am 31.10.17 ab 21 Uhr eine Halloween-Soli-Party für die Augsburger 5. Für Essen ist gesorgt (Sokü!), es wird Halloween-Specials geben und ihr dürft gerne verkleidet und/oder vermummt kommen!
Wir sehen uns dann am 31ten, wenn wir zusammen versuchen, den Horror in Deutschland etwas erträglicher zu gestalten

Donnerstag

Vortrag: NSU-Prozess

Diesen Freitag den 22. September gibt es um 19:30 einen kurzfristigen, aber sehr spannenden Vortrag zum NSU-Prozess:

Zwischen 1999 bis 2011 beging der NSU drei Bombenanschläge und zehn Morde, darunter neun an migrantischen Kleinunternehmern, sowie zahlreiche Banküberfälle. Erst im Jahr 2011 enttarnte sich die nationalsozialistische Terrorgruppe durch den Selbstmord von Böhnhart und Mundlos selbst. Zwar war der NSU das Werk von militanten Neonazis, ohne die Verwicklungen des Verfassungsschutzes, den Rassismus in Polizei und Gesellschaft hätte es ihn jedoch nie in dieser Form gegeben. 
Es gilt daher jene Faktoren zu analysieren, die dazu geführt haben, dass der NSU seine neonazistischen Terrorakte begehen konnte. Inwieweit bestehen die gesellschaftlichen Verhältnisse, die den NSU möglich gemacht haben, auch nach dessen Auffliegen fort? 
Außerdem soll es dem Vortrag um offene Fragen, den Prozess und die Aktionen am Tag der Urteilsverkündung gehen.


Los geht's um 19:30, Eintritt wie immer frei, Spenden erwünscht.

Mittwoch

Memory off switch - Der Audio-Walk



In einem unserer letzten Plena wurde eine sehr interessante Veranstaltung an uns herangetragen, die wir nun gerne an euch weitergeben: "Memory off switch - Der Audio Walk. Sei ein Augsburger und kenne deine Geschichte!"

Es geht um einen 10km langen Audio Walk, der an ein fast vergessenes Kapitel der Stadtgeschichte erinnern soll. Von Süden nach Norden, von Pfersee nach Haunstetten, von der Vergangenheit in die Zukunft und von der Verdrängung in die Erkenntnis wird dieser Weg gemeinsam begangen. Denn auch in Augsburg gab es mehrere Außenlager des KZ Dachau, deren Geschichten aber nur den wenigsten bekannt sind. Mit modernen Texten, Zeitzeugenberichten, Performances und kleinen Überraschungen wird dieser Weg begangen.

All dies wird organisiert von bluespots productions in Kooperation mit dem Künstler*innenkollektiv hannsjana, dem Kulturhaus abraxas und dem Friedensbüro der Stadt Augsburg.

Macht mit! Engagiert euch! Seid wach!

Wann? Sonntag, 30.07.2017 um 15 Uhr (Dauer ca. 3h)
Wo? Halle 116, Karl-Nolan-Str. 2-4, 86157 Augsburg
Eintritt frei!
Bringt Kopfhörer, Smartphone/MP3 Player, Wasser und bequeme Schuhe mit

Ab dem 30.07. ist der Audio-Walk dauerhaft unter bit.ly/memoryoffswitch verfügbar.