Montag

LEERSTELLEN: Augsburg - nazifrei?

Die nächste Veranstaltung unserer Reihe Leerstellen steht an: 
Augsburg - nazifrei?


 Es scheint fast so. Die Zeiten, in denen Nazis zu Hunderten kontinuierlich durch die schwäbische Stadt marschierten, sind wohl vorbei. Die großen rechten Demonstrationen anlässlich der „Augsburger Bombennächte“ bleiben seit 2011 aus. Die NPD bzw. die Bürgerinitiative Ausländerstopp kann in Augsburg kaum Menschen mobilisieren.  
Also keine antifaschistische Arbeit mehr notwendig?

Fernab großer Aufmärsche haben sich weitere rechte Strukturen etabliert, so existiert neben der Alternative für Deutschland und deren Jugendorganisation auch eine Basisgruppe der Identitären Bewegung. Zudem organisieren immer wieder türkische Faschist*innen aus dem Umfeld der „Grauen Wölfe“ Veranstaltungen und Kundgebungen mit regem Zulauf. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Strukturen, Inhalte und Akteur*innen rechter Organisationen in Augsburg. Das Recherche Team Augsburg durchleuchtet Zusammenhänge in der rechten Szene der Stadt. Es verfolgt und dokumentiert deren Entwicklung über längere Zeiträume und schafft so Grundlagen für antifaschistische Theorie und Praxis.

Dieser Vortrag findet am Freitag, den 28.07.2017 ab 19.30 Uhr
in der Ganzen Bäckerei Augsburg, Frauentorstr. 34


Kommet zahlreich!